Arbeitsdienst & Schleusentour
Heilbronner Rudergesellschaft "Schwaben" e.V. Heilbronner Rudergesellschaft Schwaben - Der Ruder-Verein im Raum Heilbronn
2019-05-04

Am 4 Mai fanden der monatliche Arbeitsdienst und im Anschluss die gut besuchte Schleusentour im Willhelmskanal statt.

Beim monatlichen Arbeitsdienst waren trotz des schlechten Wetters überdurchschnittlich viele Mitglieder beteiligt, sodass wir zügig mit den Arbeiten vorankamen. Hier wurden vor allem Vorbereitungen für das BUGA Sportwochenende am 11. & 12. Mai getroffen. So musste z.B. der Standpavillon überprüft und das Boot Seeadler hergerichtet werden. Unser Trimmy, der hauptsächlich zur Anfängerausbildung genutzt wird, sollte auch auf der BUGA ausgestellt und gefahren werden. Daher wurde dieser nochmals unter straffem Zeitplan durch unseren Bootswart repariert und aufgehübscht. – Das Ergebnis kann sich sehen lassen und wurde eingehend bestaunt.

Außerdem wurden Schäden an weiteren Booten und Skulls aufgenommen und soweit möglich direkt repariert.

Nach getaner Arbeit konnten alle fleißigen Helfer pünktlich um 14 Uhr an der Schleusentour teilnehmen konnten.

Zu dieser hatten sich trotz strömenden Regens über 20 Personen zusammengefunden, sodass insgesamt 6 Ruderboote ausgestattet mit Stechpaddeln und weitestgehend wasserdichter Kleidung Richtung Schleuse davonfuhren. Hier wurden die Mitglieder von Jens Klinge und Bernhard Münzing instruiert. Nachdem alle Boote in der Schleuse Platz gefunden hatten, wurden die Tore geschlossen und das Wasser abgelassen. Da die Schleuse vom BUGA Gelände sehr gut einsehbar ist, konnten wir auch viele interessierte Zuschauer begrüßen. Diese drängten sich an den Geländern um die Vorgänge in der Schleuse möglichst genau beobachten zu können.

20190504 143022

Nachdem das Schleusen ohne größere Probleme von statten ging konnten die Mitglieder mit dem unteren Arm des alten Neckars ein Gebiet befahren, welches vielen noch nicht bekannt war. Mittlerweile hatte auch der Regen aufgehört, sodass die Erkundung des neuen Gebiets gleich doppelt Spaß machte, Insofern wurde hier ausgiebig bis zur Mündung in den Neckarkanal in Neckargartach gerudert, bevor wieder die Rückreise Richtung Bootshaus angetreten wurde. Hierfür mussten die Boote zunächst aber wieder hochgeschleust werden.

20190504 144512

Hier war nochmals einiges an Gleichgewichtssinn gefordert um die Boote in der Schleuse bei steigendem Wasserpegel stabil zu halten. Nach erfolgreicher Schleusendurchfahrt wurde dann der letzte Kilometer Richtung Bootshaus hinter sich gebracht.