Ergebnisse 20. Ergo Cup Neckarelz 2019
Heilbronner Rudergesellschaft "Schwaben" e.V. Heilbronner Rudergesellschaft Schwaben - Der Ruder-Verein im Raum Heilbronn
Neckarelz
2019-01-19

Am vergangenen Samstag waren fast 20 Teilnehmer der Heilbronner Ruderschwaben beim Ergo-Cup in Neckarelz am Start! Und für die meisten gab es auch tolle Platzierungen. Insgesamt konnten 7 erste Plätze erreicht werden, unter anderem von Ingrid Reinert, Gerhardt Reinert, Gerhard Vollmer, Michael Grün, Alexander Kärcher, Fabian Weiß und Thea Vogt. Was eine tolle Bilanz! Herzlichen Glückwunsch!

 

Alle Ergebnisse incl. der detaillierten Zeiten können auf der Seite des Ruderclubs Neptun eingesehen werden.

 

Hier der ausführliche Bericht von Carla Gurrath:

Am 19. Januar fand der alljährliche Ergocup in Neckarelz mit ca. 200 Teilnehmern aus 20 verschiedenen Vereinen statt.

In diesem Jahr beteiligte sich erfreulicherweise eine große Gruppe von Ruderern der verschiedensten Altersklassen aus Heilbronn, wodurch wir in fast jedem Rennen vertreten waren.

Um 9 Uhr wurde der erste Startschuss mit dem Rennen der Masters (Frauen) gegeben, in welchem die Teilnehmer über eine Zeit von 30 Minuten möglichst viele Kilometer rudern mussten.

Mit bemerkenswerten 6792 Metern konnte Ingrid Reinert ihre Altersklasse hier gewinnen.

Mit Gerhard Vollmer, Gerhard Reinert, Rene Bischoff, Michael Grün und Alexander Kärcher, waren wir gleich mit 5 Heilbronnern im starken Meldefeld von 23 Männern in der Altersklasse der Masters vertreten. Sowohl Gerhard Vollmer als auch Gerhard Reinert und Alexander Kärcher konnten starke Leistungen über die 30 Minuten vorweisen und gewannen somit ihre Altersklassen. Hierbei sind besonders die 8186 Meter von Gerhard Reinert hervorzuheben.

Zudem geht hier ein besonderes Lob an Michael Grün, der erst vor wenigen Wochen mit dem Ergo fahren begonnen hat und noch nie in Kontakt mit einem Ruderboot getreten ist. Mit 8341 geruderten Metern gewann er in seiner Altersklasse deutlich und konnte zudem ungefährdet mit deutlichem Abstand zum gesamten Feld durchs das Ziel fahren.

Rene Bischoff, der dieses Rennen letztes Jahr noch deutlich dominierte, musste sich in diesem Jahr gegen Michael Grün geschlagen geben, und wurde mit respektablen 8185 Metern  Fünfter.

Nachdem die „älteren“ Teilnehmer ihre Rennen erfolgreich beendet hatten, wurde der Wettkampf mit den Kinderrennen fortgeführt, bei denen eine Strecke von 1000 Metern bewältigt werden musste.

Aus Heilbronn war hier lediglich Thea Vogt bei den 14-jährigen Leichtgewichten vertreten. Leider war sie in ihrer Gewichtsklasse die einzige gemeldete, konnte mit einer guten Zeit von 4:33, mit den deutlich schwereren Mädchen mithalten und durfte am Ende die verdiente Urkunde für ihren Sieg abholen.

Für Christina Heinle und Maya Grün war der Ergocup der erste Wettkampf in der neuen Altersklasse bei den 15 und 16-jährigen Mädchen. So mussten sie sich zum einen auf der nun längeren Strecke von 1500 Metern beweisen und zum anderen gegen die schon erfahreneren und älteren Mädchen gegen halten.

Beide konnten hier eine starke Form aufweisen. So wurde Christina bei den Leichtgewichten fünfte und Maya erreichte in der offenen Gewichtsklasse einen 4. Platz  in einem Feld von 10 Ruderinnen.

Bei den B-Junioren startete Julian Gross in der Klasse der Leichtgewichte. Für ihn war dies der erste Ruderwettkampf überhaupt und galt hauptsächlich zum sammeln von Erfahrungen. Ihm gelang es mit einer Zeit von 6:04 Minuten, 4 der insgesamt 22 Ruderer hinter sich lassen.

Ebenfalls in derselben Altersklasse aber bei den „schweren“ Ruderern, konnte Luis Denzel mit einer sehr guten Zeit von 5:08 Minuten mit einem 4. Platz sehr zufrieden sein.

Über eine Strecke von 350 Metern musste sich Carla Gurrath auf der kürzesten Distanz an diesem Wochenende beweisen. Dies gelang ihr mit Erfolg, so sprang am Ende ein guter zweiter Platz heraus.

Jakob von Heesen und Julius Bachmann mussten gegeneinander auf einer Strecke von 2000 Metern bei den A-Junioren (17/18 Jahre) antreten. Für Julius war dies zudem das erste Rennen über die 2000 Meter, nachdem er letztes Jahr noch auf 1500 Metern unterwegs war.

Beide konnten starke Zeiten vorweisen, so wurde Jakob mit 6:42 Vierter und Julius Bachmann mit einer etwas langsameren Zeit von 6:45 Sechster.

Somit waren die Rennen der Jugendlichen beendet und es ging erneut für einige Masters aus Heilbronn an den Start.

Bemerkenswert ist hierbei Alexander Kärcher, der sich gleich zweimal an diesem Wochenende auf den Ergo setzte.

In der jüngsten Altersklasse der Masters konnte Fabian Weiss die 2000 Meter gewinnen und Alexander Kärcher kam auf dem 2. Platz hinter ihm ins Ziel.

Zum Abschluss des Tages wagten sich noch Bernhard Münzing und Jörg Öynhausen auf die Strecke von 1000 Metern, und dies durchaus mit Erfolg. Bernhard wurde zweiter und Jörg Dritter in der jeweiligen Altersklasse.

Insgesamt konnte Heilbronn aufgrund all der guten Platzierungen den dritten Platz des Ergocups hinter Eberbach und Marbach erreichen. Am Ende konnten wir uns alle über den verdienten Gewinn: einen 100 Euro Gutschein von New Wave freuen.