Frühregatta Mannheim
Heilbronner Rudergesellschaft "Schwaben" e.V. Heilbronner Rudergesellschaft Schwaben - Der Ruder-Verein im Raum Heilbronn
Mannheim
Neckar
2019-04-27

Zum Start in die Regattasaison 2019 waren unsere jugendlichen Rennruderer am 27. und 28. April in Mannheim und gingen in insgesamt 17 Rennen an den Start.

Nachdem bereits das Trainingslager aufgrund dieser wichtigen Orientierung für die Saison vom üblichen Zeitpunkt der Osterferien auf die Faschingsferien vorverlegt worden war, fühlten wir uns zwar zunächst perfekt vorbereitet, diese Euphorie erfuhr aber bereits am ersten Tag einen kleinen Dämpfer als Jakob krankheitsbedingt abmelden musste und das Wetter (wie bereits öfter in den letzten Jahren in Mannheim) auch hätte besser sein können.

Davon ließ sich unsere C-Juniorin Thea Vogt allerdings nicht beeindrucken und gewann ihr Rennen über 3000m. Wenig später am frühen Nachmittag starteten Maya Grün und Christina Heinle in ihre erste Saison als Juniorinnen, wobei Christina ein vierter Platz und ein Sieg gelang. Maya hatte an diesem Tag noch ein weiteres Rennen im Einer der B-Juniorinnen und konnte in diesem einen dritten Platz erreichen.

Unsere Junioren, vertreten durch Maximilian Kern, Julius Bachmann, Luis Denzel und Julian Gross, der in Mannheim seine erste Regatta fuhr, traten alle im Einer an.
Zuerst durften Maxi und Luis ihre ersten Rennen ableisten, wobei Luis auf einen 3. Und Maxi auf einen 4. Platz fuhr, wonach die Läufe am Sonntag gesetzt wurden.
Julian Gross gelang im ersten Rennen seiner (hoffentlich noch langen und erfolgreichen) Ruderkarriere ein 5. Platz.
Später durften Maya Grün und Luis Denzel die zweiten und damit letzten Rennen ihres Tags absolvieren, wobei Luis jetzt im Feld der B-Junioren, seinem eigentlichen Gegnerfeld, und Maya nun in der Leistungsklasse 1 starteten. Beiden gelang in ihren Rennen jeweils ein 3. Platz.
Nach einem langen Tag durfte Julius Bachmann spät abends noch nach 20 Uhr auch noch sein erstes Rennen der Saison absolvieren und gewann dieses prompt.

Der Sonntag war wettertechnisch auch nicht viel besser, die Rennen lagen jedoch dank der Tatsache, dass die Junioren C ihre Langstrecke bereits am Samstag absolviert hatten, etwas früher, was allen zu Gute kam. Nachdem die eigentlichen zwei ersten Rennen des Tages krankheitsbedingt abmelden mussten (Jakob war immer noch krank und Thea ging es auch nicht gut) machte Maya den Start in den Tag mit einem zweiten Platz im Einer der B-Juniorinnen. Christina fuhr wenig später auf einen vierten Platz.
In gesetzten Läufen am Sonntag im Bereich der A-Junioren starteten Maximilian Kern und Luis Denzel, Maxi konnte seinen Lauf gewinnen und Luis fuhr auf einen 5. Platz.
Julian Gross konnte sich in seinem zweiten Rennen direkt verbessern und steigerte sich in seinem Rennen im leichten Einer der B-Junioren auf einen starken vierten Platz.
Luis erreichte in seinem zweiten Rennen einen vierten Platz.
Julius Bachmann, der wiederum das letzte Heilbronner Rennen fuhr, war im Einer von seinem Sieg am Samstag beflügelt und erreichte einen zweiten Platz im Einer der A-Junioren.

Alles in allem war das Ergebnis der Regatta Mannheim ordentlich und wir haben viele wichtige Erfahrungen gesammelt, zu Beginn ist es immer wichtig, wieder in eine gewisse Routine des Regattaalltags zu kommen und Mannheim ist dafür immer ein wichtiger Auftakt.

Nun kann die Saison kommen!