Hat sich das Wintertraining gelohnt?
Heilbronner Rudergesellschaft "Schwaben" e.V. Heilbronner Rudergesellschaft Schwaben - Der Ruder-Verein im Raum Heilbronn
Mannheim
Mühlauhafen
2018-04-21

Die Regatta in Mannheim, welche am 21. Und 22. April stattfand, ist für uns die erste Regatta des Jahres und in diesem Jahr für einige Heilbronner die erste Regatta überhaupt.
Hier zeigt sich, wie effektiv unser Wintertraining war und es werden die ersten Entscheidungen über mögliche Renngemeinschaften getroffen.

Die Regatta startete am Samstagmorgen schon früh mit den Rennen der Jungen und Mädchen unter 15 Jahren.
Aus Heilbronn mussten sich hier Thea Vogt, Maya Grün und Christina Heinle auf der 3000 Meter Langstrecke unter Beweis stellen. Für alle drei war es das erste Rennen und diente somit hauptsächlich zum Erfahrung sammeln.2Für Maya ging es als erstes an den Start. Bei den 14-jährigen Mädchen kam sie mit einer sehr guten Zeit auf einen 5. Platz unter 10 Ruderinnen.

Bei den Leichtgewichten in der gleichen Altersklasse ruderte Christina in einem Feld von 7 Mädchen, auf einen großartigen 4. Platz, mit dem sie sich für den ersten Lauf am Sonntag qualifizieren konnte.

Thea kam im Rennen der 13-jährigen Leichtgewichte auf einen sehr guten 2. Platz.

Nach der Langstrecke wurde die Strecke auf die 1500 Meter umgebaut, welche der Rest von uns bewältigen musste.

3Zunächst starteten Maxi und Jakob im Doppelzweier der 17/ 18-jährigen. In einem starken Gegnerfeld kamen sie auf einen 3.Platz.

Helena Rieker kam im darauffolgenden Rennen (Doppelzweier 15/16 Jahre) mit ihrer Zweierpartnerin Kim Löwer aus Marbach auf einen ordentlichen 4. Platz.

Für Julius und Luis sprang im Doppelzweier der gleichen Altersklasse ebenfalls ein guter 4.Platz heraus.

Kurz danach ging Carla im Einer der 17/18-jährigen an den Start und kam hier als 3. durchs Ziel.

Nach seinem Zweierrennen, startete Maxi im Einer der A-Junioren. Er erreichte einen guten 5.Platz.

Helena tat es ihm im folgenden Rennen gleich und kam im Einer der 15/16-jährigen auf den 5.Platz.

Julius Bachmann und Luis Denzel gingen ebenfalls im Einer der B-Junioren an den Start.
Luis konnte sich in seinem Lauf über einen sehr guten 2. Platz freuen. Für Julius sprang in einem sehr harten Gegnerfeld ein 5.Platz hinaus.

4Nach einem sieglosen Samstag, folgte leider ein ebenfalls siegloser Sonntag.

Dieser begann mit dem zweierrennen von Maxi und Jakob (JM A). In einem guten Rennen erreichten sie einen 2.Platz.

Da Helena und Kim (Marbach) ihr Rennen im Doppelzweier der 15/16-jährigen zu schnell angegangen sind, mussten sie leider nach 500 Metern abbrechen.

Luis und Julius konnten in ihrem Zweierrennen zwei Gegner hinter sich lassen und überquerten die Ziellinie somit als Vierter.

Im Einer der 17/18-jährigen sprang für Carla daraufhin ein ordentlicher zweiter Platz heraus.

5In der gleichen Altersklasse mussten Maxi und Jakob im Einer an den Start. Jakob erreichte einen guten 3. Platz und Maxi in seinem Lauf Platz 4.

Nachdem die Rennen der „Älteren“ vorbei waren, wurde die Strecke für die Jungen und Mädchen bis 15 Jahre auf 1000 Meter verkürzt.

Bei den Leichtgewichten der Mädchen 13 Jahre, erreichte Thea einen sehr guten 3.Platz.

Ebenfalls bei den Leichtgewichten aber in der Klasse der 14-jährigen, konnte Christina zu einem großartigen 4. Platz rudern.

Kurz darauf konnte sich Maya bei den 14-jährigen Mädchen über einen sehr guten 2. Platz freuen!

6Zusammenfassend muss man sagen, dass die Ergebnisse der Junior/innen A und B nicht wirklich zufriedenstellend waren und wir uns alle mehr erhofft hätten. Daher arbeiten wir in den nächsten Wochen intensiv an unseren Fehlern um bei den kommenden Regatten bessere Ergebnisse zu erlangen.

Für unsere Juniorinnen C hingegen war es ein sehr erfolgreicher Start, der auf gute Ergebnisse bei den kommenden Regatten hoffen lässt!